Informationen aus der Kirchenpflege

April 2021

Neue Kirchgemeindeordnung

Am 15. November 2020 genehmigte die Kirchgemeindeversammlung die neue Kirchgemeindeordnung (KGO). Damit die KGO – in der Funktion ähnlich einem Vereinsstatut – rechtskräftig wird, fehlte die Zustimmung des Synodalrats der Römisch-katholischen Körperschaft. Am 8. März 2021 erfolgte nun die Genehmigung. Die KGO ist seit dem 8. März 2021 rechtskräftig. Sie ersetzt damit die bisherige KGO vom 19. Mai 2010, aus welcher heute keine Rechtsansprüche mehr abgeleitet werden können.

Neues offizielles Publikationsmittel

Gestützt auf der neuen Rechtsgrundlage bestimmte die Kirchenpflege die Website der Kirchgemeinde als neues offizielles Publikationsmittel. Das Forum wird auch weiterhin mit Eindrücken aus dem Betrieb der Pfarrei versorgt. Neu ist einfach das Publikationsdatum auf der Website verbindlich und nicht mehr jenes des Forums.

März 2021

Gottesdienst mit SRF vom 7. März 2021

Die Kirchenpflege war begeistert von der Ausstrahlung des Gottesdienstes auf dem SRF. Wir bedanken uns herzlichst bei allen Beteiligten für ihr ausserordentliches Engagement vor – und hinter! – der Kamera. Vielen Dank! Der Anlass war grossartig!

Frühlings-Kirchgemeindeversammlung vom 25. April 2021

Sofern das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bis dahin keine neuen Massnahmen erlässt, wir die KGV wie geplant und in der gewohnten Form stattfinden.

Januar und Februar 2021

Mitarbeiteressen
SAVE THE DATE: Das Mitarbeiteressen findet voraussichtlich am 10.9.21 statt

Bazar 2020
Im Rahmen des Bazars kamen insgesamt CHF 30’000.— zusammen. Der Gesamtbetrag setzt sich zusammen aus (rund) CHF 6’000.- Einnahmen der Stände und Samichlaus-Besuche, CHF 3’000.- GD-Kollekten und Kirchenspenden, CHF 6’000.- Spenden der Kirchenpflege, Stiftung und andere und CHF 15’000.- Spenden von Privaten.

Bauarbeiten
Die Arbeiten an den Fassaden beginnen voraussichtlich im März dieses Jahres.

Frühlings-Kirchgemeindeversammlung
Die Frühlings-KGV ist für am 25. April 2021 datiert und folgendes ist traktandiert:

  1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler
  2. Abnahme der Rechnung 2020

Lange Nacht der Kirchen
SAVE THE DATE: Am Freitagabend, 28. Mai 2021, findet zusammen mit der Reformierten Kirche Erinnerung an die lange Nacht der Kirchen vom 28. Mai 2021.

Information der Bauarbeiten „Energetische Massnahmen“ 2021

Eigentlich war die energetische Sanierung abgeschlossen, alle Pfarreiräumlichkeiten konnten übergeben werden, die neuen Wohnungen sind seit 1. Februar vermietet, die Bewohner(innen) haben sich gut eingelebt.

Eigentlich war die energetische Sanierung abgeschlossen, alle Pfarreiräumlichkeiten konnten übergeben werden, die neuen Wohnungen sind seit 1. Februar vermietet, die Bewohner(innen) haben sich gut eingelebt.

Doch der immense Bauschaden (in der letzten Info angesprochen) hat die Verantwortlichen ein Jahr lang beschäftigt.

Ursache:
Der Deckputz hat sich grossflächig vom Dämmputz gelöst und musste am Kirchengebäude mit Dübeln befestigt werden

In der heutigen kurzlebigen und sich schnell verändernden Welt muss immer wieder nach neuen Methoden geforscht und gesucht werden um der drohenden Klimaveränderung entgegenzuwirken. Ein sehr wichtiger Faktor ist die Energie. Es genügt nicht nur alternative Energiequellen zu finden sondern der Energieverbrauch muss drastisch reduziert werden. Der Wärmedämmung der Gebäude ist ein besonders grosses Gewicht beizumessen.

Die „Energetischen Massnahmen“ an unserem Zentrum hatten dies zum Ziel. Die neuen Energiequellen wie Erdsonden, Solar- und Photovoltaikanlagen sind der 1. Faktor. Die Wärmedämmung der Gebäude als zweite Massnahme genau so wichtig.

Die ersten Massnahme ist von Erfolg gekrönt (kein Erdgas mehr). Für die zweite Massnahme muss das gesamte Wärmedämmsystem ersetzt werden.

Die Kosten für Materiallieferung und der Ersatz des gesamten Aussendämmsystems werden gemäss gegenseitig unterzeichneter Vereinbarung von den Unternehmungen getragen.

Wir sind mit den Architekten so weit dass ein Terminprogramm für die Sanierung vorliegt. Mit den Arbeiten soll in der 6. Woche 2021 begonnen werden. Sämtliche Arbeiten inkl. Vorplatzüberdachung sind bis zum 1. Juli 2021 beendet. Der verantwortliche Unternehmer hat versprochen alles daran zu setzen dass dieses ehrgeizige Ziel erreicht wird.

Für die Baukommission
Paul Ott

Kirchgemeindeversammlung vom 15. November 2020

Informationen aus der Kirchenpflege vom Ende Jahr 2020

An der Versammlung wurde folgendes beschlossen:

  • die Jahresrechnung 2020 und das Budget 2021 wurde abgenommen;
  • die neue Kirchgemeindeordnung wurde angenommen;
  • Jörg Santer wurde in die Rechnungsprüfungskommission wiedergewählt.

Die Kirchenpflege freut sich über das Ergebnis und dankt allen für das Vertrauen.

Sobald die neue Kirchgemeindeordnung in Rechtskraft tritt, wird sie auf der Website der Pfarrei Heilig Geist zu finden sein. Zusätzlich werden Erläuterungen dazu bereitgestellt.

Netzwerkversammlung vom 29. Oktober 2020

Die Herbst-Netzwerkversammlung fand unter dem Motto „Musik“ statt und konnte wie geplant auch stattfinden. Einige Teilnehmer waren per Video zugeschalten. Dabei ging es unter anderem um die Frage, welche Musikrichtungen neu Eingang an Anlässen finden könnten. Es wurden viele neue Ideen eingebracht, welche nun weitergesponnen und entwickelt werden.

Kirchenfassade

Eine Einigung bezüglich dem Schaden an der Fassade steht in Aussicht, wodurch die Chancen steigen, dass nächsten Frühling die Arbeit an der Fassade wiederaufgenommen werden kann.

Info zum Projekt „Katholisch Stadt Zürich 2030“

Am kommenden Mittwoch, 2. Dezember 2020, findet die erste Kick-Off-Veranstaltung für alle Beteiligten statt. Es werden unter anderem folgende Themen besprochen:

  • Orientierung über den Projektablauf;
  • Auftrag und Ziele der Arbeitsgruppen;
  • Arbeitsweise in den Arbeitsgruppen inkl. Corona-Massnahmen.

Wie und in welcher Form die Kirchgemeinde Heilig Geist über das Projekt und dessen Verlauf informiert und gegebenfalls auch miteinbezogen werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar und hängt auch von der kommenden Veranstaltung ab.

Informationen aus der Kirchenpflege Sommer 2020

HGU
Ab Schuljahr 2020/21 kommt Suzanne Schibli als HGU-Frau zum Einsatz. Sie hatte diese Aufgabe schon früher in der Kirchgemeinde Heilig Geist erledigt.

Genehmigung Budget 2021
Die Kirchenpflege hat das Budget 2021 der Kirchgemeinde Zürich-Heilig Geist genehmigt. Das Budget weist einen Ertragsüberschuss aus, welcher dem Bilanzüberschuss zugewiesen wird. Die Kirchenpflege beantragt der Kirchgemeindeversammlung, das Budget 2021 zu genehmigen.

Kirchgemeindeversammlung Herbst 2020
Die Kirchgemeindeversammlung kann voraussichtlich, wie geplant am 15. November 2020 stattfinden; gleich im Anschluss an die Eucharistiefeier.

Es sind folgende Themen traktandiert:

  1. Stimmenzähler
  2. Rechnung 2019
  3. Budget 2020
  4. Totalrevision der Kirchgemeindeordnung
  5. Ersatzwahl Mitglied der Rechnungsprüfungskommission

Aufgrund der ersatzlos gestrichenen Frühlingsversammlung wird die Rechnung 2019 nachträglich an der Herbstversammlung abgenommen.

Im Anschluss folgen Erzählungen der Pfarrei aus dem ereignisreichen Jahr 2020.

Totalrevision Kirchgemeindeordnung (KGO)
Die Kirchgemeindeordnung (KGO) ist die Rechtsgrundlage aller Handlungen der Kirchgemeinde und deren Behörden. Seit der letzten Revision 2010 fanden auf kantonaler Ebene wesentliche Neuerungen statt, die in erster Linie dem Rechtsschutz der Kirchgemeinden dienen. Für die Kirchgemeinde Heilig Geist bedeutet dies die Totalrevision der KGO an der kommenden Kirchgemeindeversammlung vom 15. November 2020.

Für den erleichterten Zugang ist die Entwurf Kirchgemeindeordnung (E KGO) auf der Homepage einsehbar. Es ist diejenige Fassung, welche die Kirchenpflege sie am 22.10.2020 zuhanden der Kirchgemeindeversammlung empfohlen hat. Zudem ist sie auch im Sekretariat aufgelegt.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Jan Meier ( gerne zur Verfügung.

Neuer Newsletter für das kommende Jahr geplant
Der Rundbrief der Pfarrei wird kommendes Jahr in einem neuen Gewand erscheinen.

AG Zukunft
Die Gesellschaft und damit die Rolle der Kirche verändert sich. Die katholische Kirche in der Stadt Zürich hat darum offiziell ein Projekt mit dem Namen “Katholisch Stadt Zürich 2030” lanciert, das neue kirchliche Wege in naher Zukunft eröffnen soll. 

Der Bericht “Katholisch Stadt Zürich 2030” und das darauf basierende Projekt war im Schulterschluss von Dekanat Zürich-Stadt und Katholisch Stadt Zürich lanciert worden. Es untersuchte sowohl die Rolle der einzelnen Pfarreien, wie auch deren Verwaltung und die damit verbundenen Herausforderungen, auch im finanziellen Bereich. Nun sollen für die drängendsten Fragen Lösungen mit wegweisender Wirkung erarbeitet werden.

Das Projekt wird nun in Arbeitsgruppen an der Kirchenbasis angesiedelt und aufgenommen. Diese werden ab 2021 neue Konzepte erarbeiten. Bis 2022 soll ein Massnahmekatalog bestehen.

(Abgerufen auf: <<https://katholisch-stadtzueri.ch/4.php?read_group è „Katholisch Stadt Zürich 2030: Weichen für Zukunft stellen“ >>)

Neben der Pfarrei Heilig Geist sind die Pfarreien St. Konrad, St. Theresia und Heilig Kreuz in derselben Arbeitsgruppe, weil diese mit ähnlichen Konzepte arbeiten und eine ähnliche Ausrichtung haben. Für die Pfarrei Heilig Geist werden sieben Personen aus verschiedenen Bereichen (Team, Behörden, Stiftung usw.) an den Sitzungen der Arbeitsgruppe teilnehmen.

Informationen aus der Kirchenpflege Mai 2020

Mitarbeiterabend
Der Personalabend findet wie geplant am 28. August statt.

Sekretariat
Das Sekretariat ist ab dem 2. Juni am Morgen von Montag bis Freitag von 8.30 – 12.00 Uhr besetzt.

Kirchgemeindeversammlung (KGV)
Die Kirchenpflege hat entschieden, die ordentliche KGV vom 26. April 20 nicht nachzuholen, sondern mit derjenigen im Herbst am 15. Nov 20 zusammenzulegen.

Informationen aus der Kirchenpflege vom April/Mai 2020

Auf den ersten August heissen wir Andreas Hüsgen herzlichst bei uns willkommen. Andreas studiert berufsbegleitend Religionspädagogik und wird insbesondere in den Bereichen Religionsunterricht, Ministranten und Jugendarbeit tätig sein.

Für zukünftige Veranstaltungen, wie der gemeinsame Gottesdienst, halten wir uns an die Weisungen des BAG. Beim Religionsunterricht orientieren wir uns am öffentlichen Schulbetrieb.

Für das persönliche Gebet bleibt die Kirche weiterhin offen.

Informationen aus der Kirchenpflege März

Mit Freude dürfen wir vermelden, dass die Kirchgemeinde Heilig Geist auf ein positives Jahresergebnis 2019 zurückblicken darf. Ein Dankeschön an alle Beteiligten für das Einhalten ihres Budgets und somit zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.

Informationen aus der Kirchenpflege Januar und Februar

Safe the Date:

In einer Kooperation mit der Reformierten Kirche Höngg könnt ihr Euch an der langen Nacht der Kirchen sowohl auf ein Licht-, als auch Ton- & Duftspektakel der Superlative freuen. Weitere Infos folgen. Safe the Date!!!

Personelles

Wir begrüßen herzlichst Fabian Wagner, der Anfangs März bis Mitte Mai 2020 bei uns seinen Zivildiensteinsatz absolvieren wird.

Liegenschaften

Nach Fertigstellung der grössten Arbeiten am Pfarrhaus (ausgenommen Fassade), sind die neuen Mieter bereits eingezogen. Der Einzug einer Flüchtlingsfamilie steht noch an.

Finanzielles

Die Delegiertenversammlung des Stadtverbandes entschied den Steuerfuss bei den bisherigen 10 % beizubehalten.

Zukunft der Katholischen Kirche Zürich

Nicht nur unsere Kirche hat mit neuen Fenstern und einem neuen Anstrich in den letzten Jahren eine merkliche Veränderung erfahren, sondern auch wir stellen uns dem strukturellen Wandel, der in der Katholischen Kirche Zürich bevorsteht.

Ein spürbarer Mitgliederschwund und immer weniger Neuzugänge, um nur zwei Beispiele zu nennen, werden uns zukünftig vor neue Herausforderungen stellen.

Zu diesem Thema hat Mitte Januar ein Gedankenaustausch zwischen den Kirchgremien unseres Pastoralkreises stattgefunden, an dem wir mit unserem Pfarrer und vier Kirchpflegemitglieder gut vertreten waren. Es wurden rege Meinungen und Ideen zur Thematik „Veränderte Umstände in der Katholischen Kirche“ ausgetauscht.

Ferner hat das Dekanat für den 31. März zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, an der eine Expertengruppe ihre Analyseergebnisse zur „Zukunft Katholischen Kirche Zürich“ präsentieren wird. Auch dort wird die Pfarrei Heilig Geist gut aufgestellt zugegen sein.

NetzWerk

Die Kirchgemeinde Heilig Geist ist sich dieser Veränderungen bewusst und verwehrt sich nicht diesen Herausforderungen. Vielmehr ist es uns ein Anliegen, aktiv und mit bewusstem Handeln auf diese Zukunft zugehen.

So sind beispielsweise die zweimal jährlich stattfindenden Netzwerkversammlungen und auch das jährlich variierende Leitthema (Flüchtlinge 2020) aus dem bisherigen Zukunftsstrategieentwicklungsprozess entstanden. Bereits für Ende Februar (29.02.) ist die jährliche Retraite von Team-Behörden und Gremien angesetzt. Dort steht die längerfristige Pfarreientwicklung (NetzWerk) im Vordergrund.

Informationen aus der Kirchenpflege Oktober 2019

In- und Auslandgruppe

Rosmarie Stücheli hat der Kirchenpflege in Vertretung der Gruppierung In- und Auslandhilfe den Vorschlag für die Vergabungen für 2019 vorgestellt. Die Kirchenpflege hat diesen Vorschlag im Umfang von insgesamt Fr. 45’000.00 einstimmig genehmigt und dankt dem ganzen Team für seine grosse und hervorragende Arbeit.

Anstellung Sibylle Kontar

Wir freuen uns, Sibylle Kontar ab dem 18. November 19 neu im Pfarreisekretariat willkommen zu heissen.

Bauliches

Die Pfarrei ist wieder umgezogen. Das Pfarreiteam findet man wieder wie gewohnt im Pfarrhaus.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den Hausdienst und alle anderen Beteiligte für die unermüdliche Hilfe rund um die „Zügelte“.

Für die Kirchenpflege: Jan Meier, Kommunikation