Hochzeit

Das Sakrament der Liebe schenken sich Frau und Mann gegenseitig, assistiert werden sie dabei von einem Diakon oder Priester. Das Ehesakrament vertieft und heiligt die menschliche Liebe durch die Gnade und den Segen Gottes.

Was ist zu tun?

Wenn Sie beide in Höngg wohnhaft sind oder der weibliche Teil in Höngg wohnt, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. In einem Ehevorbereitungsgespräch klären wir die offenen Fragen.

Matthias Braun
Pfarreibeauftragter ad interim
Tel. 043 311 30 33
E-Mail mbraun@kathhoengg.ch

Gut zu wissen

Für das Gespräch benötigen wir eine Tauf- und Firmbestätigung, die nicht älter als 4 Monate ist. Zudem brauchen wir die detaillierten Angaben des Traupriesters (Adresse, Funktion) und die genaue Adresse der Kirche, in der Sie heiraten möchten.

Die kirchliche Hochzeit ist übrigens auch bei Konfessions- und Religionsverschiedenheit der Partner möglich, d.h. auch dann, wenn nur ein Partner katholisch getauft ist, der andere Partner den Glauben des christlichen Partners aber zumindest respektiert. In diesem Fall erteilt die Kirche die «Formdispens».

Falls ein Partner zuvor verheiratet war und die Ehe geschieden wurde, ist eine katholische Eheschliessung nur möglich, wenn die frühere Ehe nicht als kirchenrechtlich gültig angesehen werden kann. In nicht wenigen Fällen ist das aber tatsächlich so. Gerne erteilen wir Auskunft zu Ihren Fragen.